Stellenausschreibung: Koordination Beteiligungsprojekt

Wir können Dank Bundesfördermittel im Rahmen des Programmes „Demokratie Leben!“ eine_n Koordinator_in für Aufbau für den einer starken Beteiligungskultur in Lüneburg und die Koordinierung von demokratiefördernden Maßnahmen des Netzwerkes einstellen. Interesse?

Hier geht’s zur Ausschriebung. Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Es sind viele spannende Bewerbungen eingegangen – vielen Dank! Es sind keine Einsendungen mehr möglich.

Kommt alle zum Jugendhilfeausschuss

Kinder und Jugendliche erobern „ihren“ Ausschuss

Lüneburg. Wenn es nach dem Stadtjugendring geht, können bald Kinder und Jugendliche ihren Senf im Jugendhilfeausschuss der Stadt Lüneburg dazu geben. So ähnlich fordert es ein Antrag des SJR, der eine Änderung der Geschäftsordnung des Jugendhilfeausschusses vorsieht.

Weiterlesen

Aufruhr im Gemüsebeet… Stadt zieht neue Kita-Gebührenordnung vorläufig zurück

Holger Nowak (Grüne) stellt im Angesicht der Eltern-/ Kinderflut im Jugendhilfeausschuss den Antrag, den Tagesordnungspunkt "Kita-Gebühren" zu streichen.

Holger Nowak (Grüne) stellt im Angesicht der Eltern-/ Kinderflut im Jugendhilfeausschuss den Antrag, den Tagesordnungspunkt „Kita-Gebühren“ zu streichen.

Kita-Gebühren, Fördersatzung für Tagespflegestellen und Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Lüneburg. Der Jugendhilfeausschuss hatte eine pralle Tagesordnung, entledigte sich aber eines ganzen Schwungs kontroverser Diskussionen, gleich zu Beginn.

Die Luft brannte förmlich, gestern im Jugendhilfeausschuss der Hansestadt Lüneburg. Bevor der letzte Ratsherr am Tisch des Ausschusses Platz nehmen konnte, war der alt ehrwürdige Huldigungssaal bereits von unzähligen Kindern und deren Eltern geflutet. Anlass war der Tagesordnungspunkt 5 „Änderung der Benutzungs- und Elternbeitragsordnung (…) für die Kindertagesstätten„. Die Vorlage sah vor, dass bei den höheren Einkommen eine kräftige Erhöhung der Beiträge erfolgen sollte, während geringere Einkommen entlastet werden sollten. Weiterlesen