Party für 100% Menschenwürde am 20. März 2018

Wir feiern zum dritten Mal die “Party für 100% Menschenwürde” und setzen gemeinsam mit euch ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz in Lüneburg!

Am Dienstag, 20.03.2017, 20 bis 24 Uhr im Salon Hansen, Salzstraße 1.

Für Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene. Der Eintritt ist frei.

Wir präsentieren die fabelhaften G-Breaker mit ihrer Breakdanceshow.

DJ kei.jto, DJ J.O.D und DJ a.d werden auflegen.

Das Jugendforum wird eine Kunstaktion performen und wir stellen zwei Foto-Ausstellungen über den alltäglichen Rassismus aus:

Die Plakatausstellung “Wo kommst du wirklich her?” von Bridging Gaps e.V.
und die Plakatausstellung „Rassismus kannst du knicken“ vom DGB Heilbronn.

Zur Facebook-Veranstaltung geht es hier.

Jugendliche unter 16 Jahren werden gebeten, eine von den Eltern unterschriebene Einverständniserklärung mitzubringen. Den Vordruck dafür findet ihr hier.

Ab sofort neue Förderrunde bei “Demokratie leben!” für 2018

Ab sofort besteht für alle Interessierten wieder die Möglichkeit Anträge bis zur Höhe von 6.000 Euro im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” zu stellen.
Dieses Programm wird seit 2015 vom SJR in Lüneburg koordiniert und wir sind auch weiterhin gerne euer Ansprechpartner für Fragen aller Art.

Im kommenden Durchgang sind vor allem Projekte mit Bezug zum Jahresthema Alltagsrassimus willkommen. Wir wollen dieses Problem stärker in Lüneburg angehen und mehr Bewusstsein und gute Gegenentwürfe dazu schaffen. Natürlich auch über Projekte, die junge Menschen motivieren, sich für Demokratie und ein respektvolles, interkulturelles Miteinander einzusetzen.
Neben gemeinnützigen Einrichtungen sind auch Kinder und Jugendliche herzlich dazu eingeladen, sich für die Umsetzung eigener Projektideen zu bewerben.

Ab sofort könnt ihr einen unterschriebenen Förderantrag analog oder besser noch als PDF-Datei beim Stadtjugendring einreichen. Die Bewerbungsfrist endet am 31.01.2018.

Den Förderantrag findet ihr mit weiteren Informationen hier.

Wer ein Projekt umsetzen möchte, sollte sich nicht davon abschrecken lassen, dass hierfür ein formeller Antrag geschrieben werden muss.
Das Team vom Stadtjugendring steht euch mit Rat und Tat zur Seite, gern auch im Rahmen eines persönlichen Treffens.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm findet ihr hier:
http://www.demokratie-leben.de