2018

1. Bewerbungsdurchgang 2018:

Im ersten Bewerbungsdurchgang hat der Lüneburger Begleitausschuss drei Förderanträge bewilligt.

Die folgenden Projekte sind in diesem Jahr umgesetzt worden.

1. „Frauen als Opfer der „Aktion T4“ – Ein Ausstellungsprojekt“, „Euthanasie“-Gedenkstätte Lüneburg
SCHLAU Lüneburg e.V. veranstaltete einen “Rainbowflash” am 17. Mai 2017. Dadurch sollten junge Menschen an Schulen zum Nachdenken über gängige Rollenmuster und Alltagsdiskriminierung angeregt und für einen respektvollen Umgang mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen sensibilisiert werden.


2. “Sommerfest der Vielfalt“, Checkpoint queer e.V.
Am 01.09.2018 konnte im und um den Checkpoint queer ein gut besuchtes Sommerfest stattfinden, dass sich durch ein großes Engagement alles Beteiligten und vielfältige, ansprechende Programmpunkte auszeichnete. Dabei wurden auch die politischen Themen von „Demokratie leben!“ aufgegriffen und ansprechend eingebunden. Bei der Ausgestaltung des Festes wurde der Checkpoint Queer durch eine große Anzahl engagierter Helfender und weitere Initiativen unterstützt.


3. “Licht und Schatten – Sommerferienworkshop Analoge Fotografie”, Halle für Kunst Lüneburg e.V.
Dieses Fotokunstprojekt fand vom 09.07. bis zum 13.07.2018 in der Halle für Kunst statt.
Insgesamt 9 Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahre wurden dabei von einer Fotografin angeleitet. Dabei erlernten die Teilnehmenden einerseits das technische Know-how zu Belichtung, Bildaufbau und -gestaltung, Kameratechnik und das Entwickeln in einer selbstgebauten Dunkelkammer. Andererseits hatten sie die Möglichkeit ihre fotografischen Motive bewusst zu sozialen und politischen Thematiken zu wählen, die sie selber beschäftigen und einen kritischen Blick auf den Lüneburger Stadtraum zu richten.
Die Teilnehmenden tauschten sich intensiv über ihre Gedanken, Meinungen, Wünsche, Sorgen und Visionen innerhalb des Themenfelds „Politik, Beteiligung, Demokratie und kulturelle Vielfalt“ aus. Den Jugendlichen wurden außerdem
Möglichkeiten aufgezeigt, wo sie sich zu diesen Themen auch über den Workshop
hinaus sozial engagieren können.


BMFSFJ_DL_mitFoerderzusatz_RZ


zum Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
zum Bundesprogramm “Demokratie leben!”