Aufruhr im Gemüsebeet… Stadt zieht neue Kita-Gebührenordnung vorläufig zurück

Holger Nowak (Grüne) stellt im Angesicht der Eltern-/ Kinderflut im Jugendhilfeausschuss den Antrag, den Tagesordnungspunkt "Kita-Gebühren" zu streichen.

Holger Nowak (Grüne) stellt im Angesicht der Eltern-/ Kinderflut im Jugendhilfeausschuss den Antrag, den Tagesordnungspunkt “Kita-Gebühren” zu streichen.

Kita-Gebühren, Fördersatzung für Tagespflegestellen und Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Lüneburg. Der Jugendhilfeausschuss hatte eine pralle Tagesordnung, entledigte sich aber eines ganzen Schwungs kontroverser Diskussionen, gleich zu Beginn.

Die Luft brannte förmlich, gestern im Jugendhilfeausschuss der Hansestadt Lüneburg. Bevor der letzte Ratsherr am Tisch des Ausschusses Platz nehmen konnte, war der alt ehrwürdige Huldigungssaal bereits von unzähligen Kindern und deren Eltern geflutet. Anlass war der Tagesordnungspunkt 5 “Änderung der Benutzungs- und Elternbeitragsordnung (…) für die Kindertagesstätten“. Die Vorlage sah vor, dass bei den höheren Einkommen eine kräftige Erhöhung der Beiträge erfolgen sollte, während geringere Einkommen entlastet werden sollten.

Gleich zu Beginn beantragte Holger Nowak (Grüne) den Punkt aus der Tagesordnung zu nehmen. Nach einigen Ränkespielchen zwischen den Parteienvertretern stand dieser Schritt aber nicht weiter zur Diskussion, wurde einstimmig angenommen.

Im Nu lichteten sich die Reihen im Bereich der “Öffentlichkeit”, die Eltern verließen mit ihren Leibesfrüchten den Raum.

Weiterlesen auf den Seiten der SJD-Die Falken /
Unterbezirk Nordniedersachsen —–>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.