Bundesprogramm “Demokratie leben!” pausiert bis auf Weiteres

Im Angesicht der Coronakrise können wir im Moment nicht mehr aktiv das Bundesprogramm “Demokratie leben!” fortführen.
Das bedeutet konkret, dass das Auftakttreffen des Begleitausschusses am 15. April 2020 verschoben werden muss. Deswegen können im April leider auch keine Projektförderanträge beschlossen werden. Wir hoffen natürlich, dass dieses Treffen bald nachgeholt werden kann, um in diesem Jahr noch möglichst alle Projekte umsetzen zu können. Die bis zum 15. März eingegangenen Anträge werden gerade intern von uns gesichtet und wir werden Kontakt mit den Antragstellenden aufnehmen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Für alle Rückfragen und Anmerkungen steht weiterhin Friedrich Laatz als Programmkoordinator zu Verfügung (Kontakt).

Coronavirus: Wir sind weiterhin erreichbar für euch!

Hervorgehoben

Aufgrund der aktuellen Pandemie wird das gesellschaftliche Leben seit dem 16. März heruntergefahren. Auch wir vom Team des Stadtjugendring Lüneburg möchten die Ausbreitung des Virus’ abwenden und werden ab jetzt von Zuhause aus weiterarbeiten. Somit ist unser Büro in der Waagestraße ab heute bis auf weiteres geschlossen und auch nicht mehr telefonisch auf dem Festnetz erreichbar.
Alle Anfragen können aber weiterhin an unsere allgemeine Büro-Adresse buero[at]sjr-lueneburg.de gerichtet werden.

Was aktuell der Stand der Krise und was in dieser Situation zu tun ist, fasst das Bundesinnenministerium hier sehr gut zusammen: www.bmi.bund.de/coronavirus.
Antworten auf wichtige Fragen bietet auch das Robert-Koch-Institut unter folgender Adresse an: www.rki.de/coronavirus.

Der Landesjugendring Niedersachsen hat wichtige Informationen im Umgang mit und zu den Folgen der Corona-Pandemie für die Jugendarbeit in Niedersachsen zusammengefasst.
Die Hinweise findet ihr gesammelt unter www.ljr.de/coronavirus.

Bitte bleibt gesund und munter!